Startseite

Kolpingsfamilie St. Meinolf unterstützt Hilfsprojekt mit über 50.000 Kronkorken

Wir machen Kolping als große Familie erlebbar.

Im Sommer 2019 entstand der erste Kontakt zu den Kolpingschwestern und -brüder in Dortmund Schüren. Engagiert berichteten sie von ihrer vielfältigen Arbeit vor Ort und insbesondere von der Sammelaktion zugunsten des Kinder- und Jugendhospizes in Unna.

(c) KF St. Meinolf Unter dem Motto "Tue gutes und rede darüber", griffen wir diese Aktion auf. Als Kolpingsfamilie St. Meinolf riefen wir auf, die eigenen Kronkorken zu sammeln und zur Verfügung zu stellen.

"Wir sind überwältigt von der Resonanz", so Reinhild Neißkenwirth genannt Schroeder, Vorsitzende der Kolpingsfamilie und freuen uns dass mehr als 50.000 Kronkorken zusammengekommen sind. Das Bild zeigt unseren Kassierer bei der Übergabe der Sammlung.

Die Kolpingsfamilie Dortmund-Schüren unterstützt bereits seit mehr als 5 Jahren diese Aktion. Insgesamt schaut man dort auf ein Wahnsinnsergebnis von mehr als 31,7t zurück.

"Die Aktion hat viele Menschen zusammengebracht, Freundschaften entstehen lassen und die Umwelt  entlastet", resümmiert Bernhard Göbel, Vorsitzender der Kolpingsfamilie Dortmund-Schüren.

Insgesamt schauen die Dortmunder auf ein finanzielles Sammelergebnis von über 4779 € zurück.


Text: MT