Aktuelles

Ehrenämter in unserer Gemeinde St. Meinolf

Ehrenämter in unserer Gemeinde St. Meinolf

Es ist Samstag 17.00 Uhr. Die Organistin ist da, die Lektorin ist da und Dominika Pustelnik, die Dienst in der Sakristei hat, ist auch da. Nur der Priester ist nicht da. Schließlich fasst sich Dominika ein Herz und teilt der Gemeinde mit, dass es heute einen Wortgottesdienst geben wird. Zusammen mit Herrn Bonertz haben sie dann einen Wortgottesdienst hingelegt, der seinesgleichen suchen kann. So, als hätten sie nie etwas andere gemacht, dabei war es ihr erstes Mal. Hätten sie sich nicht ein Herz gefasst, hätten alle Gottesdienstbesucher wieder nach Hause gehen müssen.

Und diese Tätigkeit kombiniert mit dem Sakristeidienst ist natürlich ehrenamtlich. Aber nicht nur diese beiden sind in unserer Gemeinde ehrenamtlich tätig, sondern unglaublich viele Hände (und Köpfe) betätigen sich ehrenamtlich, so z. B. die Damen und Herren des Kirchenvorstandes und des Pfarrgemeinderates. Mitunter müssen hl. Messen ohne Priester stattfinden, da braucht es Wortgottesdienstleiter. In vielen hl. Messen helfen Lektorinnen und Lektoren, Kommunionhelfer/innen und Messdiener, darüber hinaus auch Helfer in der Sakristei. Und dafür benötigt es jemanden, der die dafür erforderlichen Dienstpläne aufstellt und verschickt.

   Zur Planung und

·       Durchführung von Maiandachten, des Sommerfestes,

·       des Umzugs des Hl. Martin und

·       des Patronatsfestes finden sich viele ehrenamtliche Helfer ein

·       und auch zur Hilfe bei der Fronleichnamsprozession

      Vor allem beim Sommerfest sind sehr viele Hände bei der Arbeit, damit es nicht an Kaffee, Kuchen, Bratwurst und Bier fehlt.

Bei vielen dieser Anlässe erstellt ein Fotograf Bilder für unsere Website.

Seit einiger Zeit finden sich mehrere Männer und Frauen für den Spontanchor zusammen, die natürlich in ihrer Freizeit üben müssen, bevor sie uns mit ihrem Gesang erfreuen. 

Und wenn das Jahr beginnt, warten auf viele ehrenamtliche Menschen wieder allerlei Aufgaben. Da wären zunächst die Sternsinger, die betreut werden müssen. Dann steht bald Ostern vor der Tür.  Die Osterkerze muss gestaltet, das Osterfeuer organisiert und betreut werden.

Dann gilt es Helfer zu finden, die als Katechet/innen für Kommunionkinder und Firmlinge mit dabei sind.

Im Laufe des Jahres fallen weitere Aufgaben an:

  • Kirchbesucher 2 x pro Jahr zählen
  • die St. Meinolf-Homepage betreuen
  • während der Messe kollektieren
  • die Altarwäsche pflegen
  • Glückwünsche für Senioren verteilen
  • das Pfarrheim gründlich putzen und aufräumen,
  • Blumenschmuck für die Kirche besorgen
  • das Nekrologium führen
  • Küstertätigkeit werktags
  • Gruppenleiter bei der Kolpingjugend
  • Spielkreise für unsere Kinder leiten

·    Präventionsfachkraft

·    Erarbeitung des Institutionellen Schutzkonzeptes gegen sexualisierte Gewalt

  •  die Bücherei leiten.

Und wenn das Jahr zu Ende geht, muss ein Adventskranz gebunden und aufgehängt , die Krippe aufgebaut (und später wieder abgebaut) werden, während der Adventszeit erhält jeder Besucher eine Roratekerze und dann muss der Weihnachtsbaum aufgestellt und geschmückt werden (und natürlich nach Weihnachten wieder abgebaut). Wenn unsere Kirche für Besucher der Krippe geöffnet ist, muss eine Begleitperson anwesend sein.

Diese und noch etliche andere Arbeiten werden ehrenamtlich in der Freizeit durchgeführt, damit wir eine funktionierende Gemeinde haben. Ihnen allen sei ein großes Lob ausgesprochen, vor allem aber ein dickes „Danke schön.

Sollte jemand noch Freizeitkapazitäten haben, so soll er/sie sich gern melden. Helfende Hände werden immer gebraucht und dafür schon jetzt ein herzliches „Vergelts Gott!!!“

Text: Chr.-M. Trautmann